Anforderungen an Berater/innen

Die eingesetzten Berater/innen müssen die zum jeweiligen Sachverhalt entsprechende Erfahrung und Sachkunde nachweisen (qualifizierte Ausbildung und mehrjährige – mindestens zwei Jahre – Beratungserfahrung). Den ZGS ist ein Beraterprofil vorzulegen und anonymisierte Beratungsberichte. Der überwiegende Geschäftszweck muss auf die entgeltliche Beratung ausgerichtet sein.

Achtung:   Es gibt keine Akkreditierung o.ä.!

Beratungsvertrag – Was ist zu klären? 

Muster-Beratungsvertrag

Beraterprofil

BPW – Hinweise zum Verfahren für Berater/-innen Stand März 2018