Jugend in Arbeit plus

JugendInArbeitPlus

Das Programm „Jugend in Arbeit plus“ (kurz JA plus) will arbeitslosen jungen Menschen zu einem Arbeitsplatz verhelfen, ihnen Berufserfahrung und Qualifizierung verschaffen sowie ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen. Aber auch für den Arbeitgeber bietet JA plus einige Vorteile, wie zum Beispiel die passgenaue Vermittlung, eine mögliche Förderung durch einen Eingliederungszuschuss, sowie Betreuung und Beratung durch die Fachkräfte der Kammern.

Seit der Einführung im Jahr 1998 hat sich das Programm als sehr erfolgreiches Instrument zur beruflichen Integration junger Menschen erwiesen. Ein wesentliches Erfolgsmerkmal ist dabei die enge Zusammenarbeit zwischen den Agenturen für Arbeit, Jobcentern, sozialen Beratungseinrichtungen, den Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern.

„Jugend in Arbeit plus“ wird durch das Land Nordrhein-Westfalen und den Europäischen Sozialfonds finanziell unterstützt.

Kontaktdaten Projekt Jugend in Arbeit plus

Projektleitung:

Heinz Stork
Tel.: 0211 36702-40
Fax: 0211 36702-48
E-Mail: heinz.stork@duesseldorf.ihk.de

IBP IHK-Beratungs- und Projektgesellschaft mbH
Berliner Allee 12
40212 Düsseldorf

KoordinatorInnen Jugend in Arbeit plus
KoordinatorInnen JAplus IHK_2017

Externe Links:

www.ja.nrw.de

EUNRW ESF